News aus unseren Rechtsgebieten

Wir bilden uns stets weiter und teilen die wichtigsten Themen mit Ihnen.

#Examensanfechtung #Jura #Examen #Staatliche Pflichtfachprüfung #Überdenkungsverfahren - 2 | 2024

Staatliche Pflichtfachprüfung gerettet!


Unser Mandant hatte in Berlin die staatliche Pflichtfachprüfung endgültig nicht bestanden. Für eine Zulassung zur mündlichen Prüfung benötigte er einen weiteren Punkt aus den Ergebnissen der Aufsichtsarbeiten. Wir haben Widerspruch eingelegt und das Überdenkungsverfahrens durchgeführt. Hinsichtlich der Aufsichtsarbeit im Strafrecht (S II) wurden zahlreiche substantiierte Einwendungen gegen die Bewertungen erhoben. Der Zweitprüfer hat seine Bewertung um 2 Punkte angehoben. Damit verbesserte sich auch die Gesamtbewertung und unser Mandant ist zur mündlichen Prüfung zugelassen. Ein professionell geführtes Überdenkungsverfahrens kann somit zum Erfolg führen.

Examensanfechtung
Examensanfechtung
2 | 2024 - #Examensanfechtung #Jura #Klageverfahren #Vergleich #Neubewertung

Neubewertung der Klausuren nach Vergleich!


Hinsichtlich des Zweiten Staatsexamens hatte unser Mandant in Berlin den Wiederholungsversuch nicht bestanden. Die Rahmenbedingungen des Wiederholungsversuchs waren von zahlreichen persönlichen Schicksalsschlägen bestimmt. Es konnten somit noch nicht einmal die Durchschnittsnote von 3,0 Punkten in den Aufsichtsarbeiten erreicht werden. Unser Ziel ist es einen weiteren Prüfungsversuch, einen sogenannten Gnadenversuch, zu erhalten. Um dieses Ziel zu erreichen muss wenigstens die Durchschnittsnote von 3,0 Punkten erreicht werden. Im Klageverfahren konnten wir hinsichtlich mehrerer Aufsichtsarbeiten Bewertungsfehler nachweisen. Das Klageverfahren wurde durch einen Vergleich beendet und 3 Aufsichtsarbeiten werden nun durch neue Prüfer neu bewertet. Dies wird wahrscheinlich zum Erreichen der Durchschnittsnote von 3,0 Punkten führen. Das Ziel eines weiteren Prüfungsversuchs wäre damit erreicht.

#Examensanfechtung #Staatsexamen #Berlin #Überdenkungsverfahren - 2 | 2024

Erfolg bei staatlicher Pflichtfachprüfung in Berlin


Unsere Mandantin war aufgrund der Ergebnisse der Aufsichtsarbeiten noch nicht zur mündlichen Prüfung im Rahmen der staatlichen Pflichtfachprüfung in Rechtswissenschaften zugelassen worden. Die Prüfung war endgültig nicht bestanden.Wir haben das Überdenkungsverfahrens hinsichtlich einer Aufsichtsarbeit im Zivilrecht begründet. Die Bewertung wurde von 2 Punkten auf 4 Punkte angehoben. Damit wurde die fehlende Bewertung im Bereich der Notenstufe „ausreichend“ erreicht und die Mandantin ist zur mündlichen Prüfung zugelassen.

Examensanfechtung
Examensanfechtung
1 | 2024 - #Examensanfechtung #Jura #Examensanfechtung #Überdenkungsverfahren

Staatliche Pflichtfachprüfung in Niedersachsen gerettet


Unser Mandant hatte die staatliche Pflichtfachprüfung in Niedersachsen nicht bestanden. Für eine Zulassung zur mündlichen Prüfung fehlte ihm ein Punkt aus den Aufsichtsarbeiten. Wir haben das Überdenkungsverfahren im Rahmen des Widerspruchsverfahrens durchgeführt und konnten einen schnellen Erfolg erzielen. Bereits die erste Aufsichtsarbeit wurde in der Bewertung angehoben und unser Mandant ist nun zur mündlichen Prüfung zugelassen. 

#Prüfungsrecht #Täuschungsversuch #CAU #Nichtbestehen #Plagiat - 1 | 2024

Endgültiges Nichtbestehen verhindert


Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hatte angekündigt das endgültige Nichtbestehen des Studiums unserer Mandantin festzustellen. Grund war ein Täuschungsvorwurf wegen der sehr engen Orientierung an eine Quelle ohne dies kenntlich zu machen. Der Fall betraf eine Hausarbeit im Lehramtsstudium. Wir haben die Mandantin im Anhörungsverfahren vertreten und aufwändig zu dem Plagiatsvorwurf Stellung genommen. Im Ergebnis konnte ein endgültiges Nichtbestehen verhindert werden.

Prüfungsrecht
Prüfungsrecht
12 | 2023 - #Prüfungsrecht #Pflegefachkraft #Überdenkungsverfahren #Prüfungsanfechtung #NRW

Ausbildung zur Pflegefachkraft gerettet


Die Ausbildung zur Pflegefachkraft konnte zunächst nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Im letzten Prüfungsversuch der staatlichen Abschlussprüfung wurde noch immer eine Aufsichtsarbeit des schriftlichen Teils der Prüfung nicht bestanden. Wir haben gegen das endgültige Nichtbestehen Widerspruch eingelegt und das Überdenkungsverfahren aufwändig begründet. Darüber hinaus haben wir mit der Unwirksamkeit der Prüfungsordnung und weiteren Verfahrensfehlern argumentiert. Im Ergebnis wurde die Bewertung der Aufsichtsarbeit angehoben und nunmehr die Note “befriedigend” vergeben. Die Bezirksregierung Arnsberg hat einen entsprechenden Abhilfebescheid erlassen und die Prüfung für bestanden erklärt. Die Kosten übernimmt das Land NRW.   

#Examensanfechtung #Zweites Staatsexamen Jura #Überdenkungsverfahren #Niedersachsen - 12 | 2023

Zweite juristische Staatsprüfung Niedersachsen


Unser Mandant hatte die zweite juristische Staatsprüfung in Niedersachsen endgültig nicht bestanden. Es fehlten ihm wenige Punkte aus den Ergebnissen der Aufsichtsarbeiten für die Zulassung zur mündlichen Prüfung. Wir haben das Überdenkungsverfahren durchgeführt und konnten erwirken, dass die Bewertung in einer Aufsichtsarbeit um zwei Punkte angehoben wurde. Es erging ein stattgebender Widerspruchsbescheid und unser Mandant ist zur mündlichen Prüfung zugelassen. Es zeigt sich somit, dass ein gründlich und sorgfältig geführtes Überdenkungsverfahren auch in Niedersachsen das Examen in Jura retten kann.  

Examensanfechtung
Prüfungsrecht
12 | 2023 - #Prüfungsrecht #Prüfungsrücktritt #Rücktritt #Abmeldung #Soziale Arbeit #FOM

Widerspruch zu Prüfungsrücktritt bei Sozialer Arbeit erfolgreich


Die FOM Hochschule hatte eine Abmeldung bzw. einen Rücktritt unserer Mandantin von einer Modulprüfung nicht anerkannt. Tatsächlich waren die Voraussetzungen aufgrund einer Erkrankung allerdings gegeben. Wir haben gegen die Ablehnung Widerspruch eingelegt und den  Widerspruch aufwendig begründet. Nunmehr hat die  FOM Einen stattgebenden Widerspruchsbescheid erlassen und den Rücktritt anerkannt.

#Prüfungsrecht #Seminar #Hochschulen #Workshop - 12 | 2023

Inhouse-Schulung Berufliche Hochschule Hamburg (BHH)


Herr Münch hat am 07. November und 04. Dezember 2023 an der Beruflichen Hochschule Hamburg (BHH) ein Seminar im Prüfungsrecht durchgeführt. Das Seminar richtete sich an Professoren, Vorsitzende der Prüfungsausschüsse und Mitarbeiter des Prüfungsamtes. Auch die studentischen Vertreter in den Prüfungsausschüssen haben interessiert teilgenommen. Nach den Rückmeldungen haben die Teilnehmer interessante Einblick gewonnen und fühlen sich bei der Bewältigung ihrer täglichen Aufgaben unterstützt. Gerne bieten wir jederzeit für Hochschulen und andere interessierte Gruppen Seminare im Prüfungsrecht an.

Prüfungsrecht
Prüfungsrecht
12 | 2023 - #Prüfungsrecht #Modulprüfung #Humanmedizin #Prüfungsanfechtung

Prüfungsanfechtung Modul Chemie für Mediziner


In einem Widerspruchsverfahren gegen die HMU Health and Medical University konnten wir einen Erfolg erzielen. Die Klausurprüfung im Modul Chemie für Mediziner wurde von unserem Mandanten nicht bestanden. Er hat uns mit der Durchführung des Widerspruchsverfahrens beauftragt und wir konnten mehrere Verfahrensfehler vortragen. Wir rügten die Prüferbestellung, die Rechtmäßigkeit der Prüfungsordnung und das Fehlen einer relativen Bestehensgrenze bei der Prüfung im Antwort-Wahl-Verfahren. Letztlich konnten unsere Argumente überzeugen und die Hochschule hat unserer Argumentation zugestimmt. Unser Mandant hat somit einen zusätzlichen Prüfungsversuch.

#Prüfungsrecht #Prüfungsanfechtung #lektronische Prüfung #Verfahrensfehler #Bachelor - 11 | 2023

Endgültiges Nichtbestehen im Bachelor wegen Verfahrensfehler verhindert


Im Bachelorstudiengang interdisziplinäre Russlandstudien an der Universität Potsdam hatte unser Mandant eine Modulprüfung endgültig nicht bestanden. Der letzte Prüfungsversuch wurde als elektronische Prüfung durchgeführt. Bei dieser Prüfung kam es zu technischen Problemen und zu einem nennenswerten Zeitverlust. Dennoch wurde keine zusätzliche Prüfungszeit gewährt. Darüber hinaus fehlt es an einer erforderlichen Rechtsgrundlage für die Prüfungsform der elektronischen Prüfung. Es konnten somit zwei erhebliche Verfahrensfehler vorgetragen werden. In Reaktion hat die Universität Potsdam unserem Mandanten einen weiteren Prüfungsversuch gewährt.

Prüfungsrecht
Prüfungsrecht
11 | 2023 - #Prüfungsrecht #EBS #Prüfungsanfechtung #Verfahrensfehler #Rechtsgrundlage

Erfolg gegen die EBS Business School


In einem Widerspruchsverfahren konnten wir gegen die EBS Universität erfolgreich sein. Unser Mandant hatte wegen des endgültigen Nichtbestehens einer Modulprüfung den Studiengang “Bachelor in Business Studies” ebenfalls endgültig nicht bestanden. Wir konnten in dem Widerspruchsverfahren ein fehlerhaft durchgeführtes Antwort-Wahl-Verfahren, eine nicht hinreichend bestimmte Regelug in der Prüfungsordnung und weitere Rechtsfehler vortragen. Im Ergebnis war das Verfahren erfolgreich und das endgültige Nichtbestehen wurde aufgehoben.   

#Prüfungsrecht #Meisterprüfung #Installateur und Heizungsbauer #Vergleich #Prüfungsanfechtung - 11 | 2023

Meisterprüfung vor VG Hamburg gerettet


Gegen das Nichtbestehen der Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk haben wir zunächst Widerspruch eingelegt. Nach erfolglosem Widerspruchsverfahren haben wir Klage erhoben. Wir haben mehrere Verfahrensfehler vorgetragen und auch Bewertungsfehler geltend gemacht. Tatsächlich hätte der Mandant die gesamte Prüfung erneut ablegen dürfen. Tatsächlich war es allerdings sein Wunsch nur ausgewählte Teile der Meisterprüfung wiederholen zu müssen. Die Umsetzung dieses Wunsches ist uns nach langwierigen Verhandlungen gelungen. Die Stadt Hamburg hat sich auf einen entsprechenden Vergleich eingelassen. Nunmehr hat der Mandant die Möglichkeit nur einen kleinen Teil der Meisterprüfung erneut abzulegen. Dies bedeutet eine weit bessere Chance den Meistertitel zu erlangen als die Wiederholung der gesamten Prüfung.

Prüfungsrecht